Infrastruktur von Costa del Silencio

Das Grundkonzept der Erneuerung der Infrastruktur von Costa del Silencio ist die Grundvoraussetzung, daß Costa del Silencio eine „Zona de calidad turística“ ist. Daher bezieht sich die zentrale Planung auf  die Betonung der Fußgängerwege und nicht auf breite Straßen für den schnellen Autoverkehr. Daher wurden die Fußgängerwege auf der rechten und linken Seite der Straße verbreitert. Es wurden  Flächen mit Grünanlagen, Bäume und Pflanzen angelegt. Bänke wurden installiert, die zum Ausruhen einladen. Die meisten Straßen sind jetzt zu Einbahnstraßen erklärt worden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Die Zonen Costa del Silencio und TenBel wurden in den letzten Jahren stark vernachlässigt. Die Einwohner fühlten sich von den Behörden im Stich gelassen und hatten nur noch wenig Vertrauen. Mit der Durchführung der oben erwähnten Projekte ist die Phase der Erneuerung von Costa del Silencio zu einer „Zona residencial turística“ eingeleitet worden. Das Ayuntamiento de Arona betont, bereit zu sein wesentliche wirtschaftliche Mittel für die Infrastruktur, Strassen und Gärten bereitzustellen, damit diese Zone zu einer Vorbildfunktion für den Tourismus der Insel werden kann – Was Costa del Silencio auch verdient hat.